>
Tipps » Marketing » Leserbriefe

Leserbriefe

Ein wichtiges Marketinginstrument der Zeitungen ist die „Leserbindung“. Der Fachmann meint damit, dass der Leser einen persönlichen Bezug zur Zeitung bekommen soll. Es soll nicht „die Schülerzeitung“ sein, sondern „meine Schülerzeitung“. Diese enge Bindung erreicht man wie sonst auch vor allem indem man miteinander spricht.

Leserbriefe sind daher für Zeitungen mehr als nur ein paar Meinungen. Ein Briefkasten für die Schülerzeitung gehört einfach dazu, damit auch der Leser seine Meinung kund geben kann. Gleiches gilt für E-Mail-Adressen, vielleicht auch SMS-Nummern.

Nicht jeder Leserbrief ist dabei für den Abdruck gedacht. Dennoch sollten alle Leserbriefe beantwortet werden. So bekommt der Leser das Gefühl dafür, dass die Zeitung kein automatisch erscheinendes „Etwas“ ist, sondern das Ergebnis harter Arbeit von Mitschülern und „Mitlehrern“.

Auch kleine Umfragen zu kommenden Themen und Aufforderungen unter den Artikeln, Meinungen einzuschicken, helfen, den Kontakt mit den Lesern zu halten. Der Leser soll sich aufgefordert fühlen, seine Meinung zu sagen. So fühlt er sich noch persönlicher von der Zeitung angesprochen – auch wenn er dann vielleicht doch keinen Leserbrief schreibt. Allein die Möglichkeit schafft bei vielen Lesern ein gutes Gefühl.



« Plakate

Besuche in den Klassen »


© Thomas Krohn, 2006-2018, www.sz-tipps.de