>
Tipps » Werbung » Keine Angst vor den Großen

Keine Angst vor den Großen

Viele Anzeigen in Schülerzeitungen werden direkt vor den Türen der Schule verkauft. Schreibwarenläden, Bäckereien, Buchhandlungen und Fahrschulen nutzen dieses Angebot von Schülerzeitungen regelmäßig, um für vergleichsweise wenig Geld direkt ihre Kundschaft anzusprechen.

Nur wenige Zeitungen trauen sich aber an die wirklich großen Fische. Nationale Banken und internationale Konzerne können durchaus auch Interesse haben, in Schülerzeitungen zu werben. Oft fehlt ihnen einfach nur der Draht, zu den passenden Zeitungen. Für diese Unternehmen sind selbst scheinbar hohe Beträge für Anzeigen in Schülerzeitungen eine eher geringe Ausgabe.

Es kann sich daher für die Zeitung lohnen, regelmäßig Briefe zu verschicken, um auch diese Unternehmen anzusprechen. Die Marketing- und Pressestellen der Firmen und Institutionen sind dabei gute Ansprechpartner für einen ersten Kontakt. Oft erreichen die Briefe hier sogar ehemalige Schülerzeitungsmacher, die dann auch aufgeschlossen reagieren.

Wichtig ist es, in einem solchen Brief die wichtigsten Informationen kurz zusammenzufassen, damit der Entscheider nicht lange überlegen muss. Das Anschreiben sollte kurz erklären, um welche Schulform es sich handelt, wie hoch die Auflage der Zeitung ist und wo sie verkauft wird. Vor allem die Vorteile für das Unternehmen sollten genannt werden. Kann es neue Kunden gewinnen oder neue Produkte vorstellen? Geht es um eine Image-Kampagne für Jugendliche, die fortgeführt werden kann? Ein paar Sätze, die auf die Aktivitäten des Unternehmens abgestimmt sind, können Türen besser öffnen als als Standardbrief. Natürlich darf auch die Angabe eines Ansprechpartners nicht fehlen, falls doch noch Fragen auftreten.

Dem Anschreiben sollte dann ein Anzeigenauftrag beiliegen, der möglichst nur noch abgezeichnet werden muss. Zudem lohnt es sich, eine Ausgabe der Zeitung beizulegen, damit der Kunde einen besseren Eindruck gewinnt und einschätzen kann, wie die Anzeige später dargestellt wird.

Um Porto zu sparen, kann auch die Zusendung der kompletten Zeitung auf Anfrage versprochen werden. Hierfür kann dem Brief ebenfalls ein Formular beigelegt werden. Moderne Schülerzeitungen verweisen auch einfach auf PDF-Dokumente der Zeitungsseiten, die im Internet abgelegt wurden.*

* siehe Kapitel „Schülerzeitung online“


« Bestellformular

Die Rechnung »


© Thomas Krohn, 2006-2018, www.sz-tipps.de