>
Tipps├ťberschriften ╗ Haupttypen

Haupttypen

Ist allgemein von der ├ťberschrift die Rede, spricht der Layout gerne von der Hauptzeile. Sie ist der gr├Â├čte Typ einer ├ťberschrift. Wuchtig thront sie ├╝ber dem Text, oder auch einmal neben dem Artikel. Sie zeichnet sich neben ihrer Schriftgr├Â├če auch dadurch aus, dass sie nur wenige Worte aufnehmen kann. Ihre Aussage ist auf den ersten Blick zu erkennen und zu verstehen.

Sollen weitere Informationen in der ├ťberschrift Erw├Ąhnung finden, ist die Hauptzeile ├╝berfordert. Sie bekommt dann Unterst├╝tzung von der Unterzeile. Hier ist die Schrift deutlich kleiner als in der ├ťberschrift, aber noch immer gr├Â├čer als im Text des Artikels. Die Unterteile kann so die Aussage der Hauptzeile untermauern. Sie f├╝hrt die Aufmerksamkeit des Lesers schrittweise zum Artikeltext.

Einige ├ťberschriften ben├Âtigen dagegen eher einen kleinen Vorspann als eine nachfolgende Erkl├Ąrung. In einem solchen Fall schl├Ągt die Stunde der Dachzeile. Sie ist etwa ebenso gro├č wie die Unterzeile, gerne aber unterstrichen und linksb├╝ndig.

Keine wirkliche ├ťberschrift, der Einfachheit halber aber auch hier genannt, ist die Autorenzeile. Wie ihr Name schon verr├Ąt, informiert sie ├╝ber die Namen des Verfassers oder der Verfasser und gibt manchmal auch Aufschluss ├╝ber die Stilform des Artikels*. Sie k├Ânnte ÔÇ×von T. KaiserÔÇť ebenso lauten wie ÔÇ×Ein Interview von unserem Redaktionsmitglied Tim KaiserÔÇť.

* siehe Kapitel ÔÇ×DarstellungsformenÔÇť


ź ├ťberschriften

Noch mehr Zeilen ╗


© Thomas Krohn, 2006-2023, www.sz-tipps.de